FAQ und Support

SuedtirolSpot nutzen

Die Registrierung kann per SMS und/oder persönlich über den Standortbetreiber (z. B. an der Rezeption eines Hotels) erfolgen.

  • SMS-Registrierung
    Die Anmeldung erfolgt direkt an einem mit SuedtirolSpot abgedeckten Standort. Hier verbinden Sie sich mit dem frei zugänglichen WLAN-Netz SuedtirolSpot_1 und öffnen danach eine beliebige Webseite (ohne https-Verschlüsselung). So gelangen Sie zur Anmeldeseite und können mit einem Klick auf „Registrieren“ das entsprechende Formular abrufen. Nach Angebe Ihrer Daten sowie Ihrer Mobilfunk-Nummer werden Ihnen Ihre persönlichen Zugangsdaten per SMS zugesendet. Nach Erhalt von Benutzernamen und Passwort können Sie sich über die Anmeldeseite einloggen und auf das Internet zugreifen.
  • Persönliche Registrierung
    Nicht alle Standortbetreiber bieten eine SMS-Registrierung. Hier wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Betreiber, der Ihnen Ihre individuellen Zugangsdaten aushändigen kann.


Zudem ermöglichen viele Standortbetreiber den Zugang mittels einer sog. One-Click-Anmeldung (siehe nächste Frage).

Die Anmeldung erfolgt direkt an einem mit SuedtirolSpot abgedeckten Standort. Hier verbinden Sie sich mit dem frei zugänglichen WLAN-Netz SuedtirolSpot_1 und öffnen danach eine beliebige Internetseite (ohne https-Verschlüsselung). In der Folge gelangen Sie automatisch zur Anmeldeseite, über die Sie mit Ihren persönlichen Zugangsdaten (Nutzernamen und Passwort) ins Internet einsteigen können. Die Zugangsdaten erhalten Sie bei der Registrierung (siehe erste Frage).

Viele Standortbetreiber bieten anstatt einer Registrierung die sog. OneClick-Anmeldung. Hier genügt ein Klick auf "Login" und Sie sind angemeldet.

Nutzer, die Wert auf eine Verschlüsselung legen, können sich ebenfalls mit dem geschützten Netzwerk SuedtirolSpot_2 verbinden. Dies ist besonders bei der Übertragung von sensiblen Daten, wie Passwörter oder E-Mails, empfehlenswert. Hier dienen Ihr Nutzernamen und Ihr Passwort auch zur einmaligen Authentifizierung beim ersten Zugriff.

Eine Anleitung für den Login unter iOS (Apple Geräte) und Android (Samsung, HTC, LG etc.) finden Sie hier (pdf).

Einige Standorte verfügen bereits über die neue Login-Variante Autologin. Dabei müssen die Zugangsdaten nur einmal bei der ersten Verbindung angegeben werden. Zukünftige Logins gehen dann vollkommen automatisch vonstatten, genauso wie in einem gewöhnlichen Heimnetz. Eine Anleitung dazu finden Sie hier (pdf).

In der Regel verfügt ein SuedtirolSpot über zwei Funknetze: SuedtirolSpot_1 und SuedtirolSpot_2, wobei im Namen auch jener des Standortbetreibers aufscheinen kann (z. B. Hotel_1 und Hotel_2). Über beide Netzwerke kann auf das Internet zugegriffen werden, der Unterschied liegt dabei lediglich in der Verschlüsselung. Während SuedtirolSpot_1 unverschlüsselt ist, verfügt SuedtirolSpot_2 über eine sog. Radiusauthentifizierung, die den technisch höchstmöglichen Schutz der übertragenen Daten gewährleistet.

Um sich mit SuedtirolSpot_2 verbinden zu können, benötigen Sie ebenso wie beim nachfolgenden Login, Ihre persönlichen Zugangsdaten. Diese werden somit nicht nur für die Anmeldung im SuedtirolSpot-Netzwerk, sondern auch für die einmalige Authentifizierung verwendet. Die erstmalige Registrierung per SMS ist demzufolge nur über das Netz SuedtirolSpot_1 möglich.

SuedtirolSpot legt großen Wert auf Sicherheit. So haben Nutzer die Möglichkeit, sich mit einem zweiten, verschlüsselten Netz zu verbinden. Siehe dazu die vorhergehende Frage. Weitere Tipps rund um die Sicherheit in WLAN-Netzen finden Sie hier.

Mit SuedtirolSpot sind alle handelsüblichen Geräte, die auf den Standards IEEE 802.11 a/b/g/n mit 2,4GHz basieren, kompatibel. Somit können sich neue wie ältere WLAN-fähige Geräte problemlos mit einem SuedtirolSpot verbinden. Ebenso benötigt wird ein Internetbrowser, der in der Regel bereits standardmäßig auf sämtlichen Notebooks, Smartphones und Tablets installiert ist.

Sofern Sie sich per SMS registriert haben, genügt in der Regel eine Registrierung und Sie können mit den erhaltenen Zugangsdaten auf alle SuedtirolSpot- und WiFree-Netze sowie auf die RailLAN-Netze in der Bahn zugreifen. Beachten Sie allerdings, dass ein Standortbetreiber die Nutzung seines Hotspots auf seine eigenen Benutzer beschränken kann (z. B. nur auf Hotelgäste etc.). Bei öffentlichen Hotspots, beispielsweise jene auf öffentlichen Plätzen oder in der Bahn, ist dies jedoch nie der Fall.

Mögliche Limitierungen hängen unter anderem vom jeweiligen Standortbetreiber ab. Grundsätzlich kann dieser zeitliche, aber auch quantitative Beschränkungen im Sinne eines limitierten Datenvolumens festlegen. Alle Nutzer unterliegen hingegen dem sog. Fair-Use-Prinzip, wonach bei erheblicher Beanspruchung der Bandbreite, die Verbindungsgeschwindigkeit gedrosselt wird. Nur so ist es möglich, allen Nutzern einen Zugang mit angemessener Qualität zu bieten.

Außerdem wird jeder Nutzer nach einer 10-minütigen Inaktivität automatisch vom System abgemeldet. Für einen wiederholten Zugriff ist ein neuerlicher Login erforderlich.

Dies kann verschiedene Ursachen haben. Erscheint in Ihrem Browser (Internet Explorer, Firefox etc.) eine Fehlermeldung mit Bezug auf einen Proxy-Server, so stellen Sie sicher, dass in den Browser-Einstellungen die Option "Verbindung über Proxy-Server" (oder dergleichen) deaktiviert ist.

Sollte Ihr Gerät keine Verbindung herstellen können, überprüfen Sie ob in Ihren Netzwerkeinstellungen die Option "DHCP" aktiviert ist. Dies ist standardmäßig der Fall und erforderlich, um sich mit einem SuedtirolSpot-Netz zu verbinden. Im Betriebssystem Windows finden Sie die Netzwerkeinstellungen wie folgt: Suchen Sie unter Start > Suche den Begriff Netzwerkverbindungen und öffnen diese anschließend das entsprechende Dialogfenster. Hier öffnen Sie das Fenster "Drahtlose Netzwerkverbindung", klicken auf "Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)" und anschließend auf Eigenschaften. Hier müssen die Optionen "IP-Adresse automatisch beziehen" und "DNS-Serveradresse automatisch beziehen" aktiviert sein.

Bei Mac-OS-X-Geräten überprüfen Sie über das WLAN-Symbol (oben rechts), ob WLAN aktiviert ist. Anschließend öffnen Sie die Systemeinstellungen und klicken hier auf Netzwerk und anschließend auf WLAN. Unter "Weitere Optionen" lässt sich nun überprüfen, ob unter TCP/IP die Option DHCP (bei IPv4 konfigurieren) aktiv ist.

Sofern Ihr Standortbetreiber eine Registrierung per SMS ermöglicht, können Sie sich einfach neu registrieren. Sollte Ihre Mobilfunk-Nummer bereits mit einer bestehenden und gültigen Registrierung verknüpft sein, werden Ihnen die Daten erneut per SMS zugesandt.

Im Falle einer manuellen Registrierung, wenden Sie sich bitte an den Standortbetreiber, der Ihnen die Benutzerdaten ausgehändigt hat. Dieser kann über den SuedtirolSpot-Verwaltungsbereiches ein neues Kennwort festlegen bzw. Ihnen neue Zugangsdaten ausstellen.

 

SuedtirolSpot anbieten

SuedtirolSpot bietet zwei Registrierungs-Möglichkeiten:

  1. Die Registrierungsdaten werden per SMS zugestellt. Der Nutzer kann sich so komplett eigenständig registrieren, was den Personalaufwand für den Hotspot-Betreiber minimiert.
  2. Der Betreiber händigt dem Nutzer seine Zugangsdaten persönlich aus. Die Zugangsdaten können dabei über den Administrationsbereich vom Betreiber selbst generiert und auf speziellem Etikettenpapier ausgedruckt werden. Der Betreiber erhält zudem Karten, auf denen die Etiketten mit den Zugangsdaten aufgeklebt werden können.

Mit dieser Variante bietet sich die Möglichkeit, für die Nutzung des Internets ein Entgelt zu verlangen. Ebenso können die Zugangsdaten mit einer zeitlichen Beschränkung verknüpft werden (siehe Frage "Kann die Nutzung eingeschränkt werden").

Ja, über die Administrationsseite können der Name des Standorts, ein Bild, Kontaktdaten, ein Text, eine Internetadresse oder auch ein Video frei definiert und jederzeit abgeändert werden.

Ja, auf Wunsch können verschiedene Internetseiten freigeschaltet und somit vom Nutzer auch ohne vorherige Registrierung abgerufen werden.

Je nach eingesetzter Antenne beträgt die Reichweite im Freien und auf Sicht ca. 150 Meter (Stabantenne) bzw. 250 Meter (Richtfunkantenne). Da das Funksignal aber sehr stark von der jeweiligen Umgebung verändert werden kann, ist ein Lokalaugenschein mit Messung der Reichweite notwendig. Nur so lässt sich eine genaue Aussage treffen. Durch den Einsatz von weiteren Antennen ist eine zusätzliche Erhöhung der Reichweite aber problemlos möglich.

Ja, dies ist ohne weiteres möglich. Die Erweiterung kann direkt von uns (eigenes Projektangebot mit Lokalaugenschein) oder auch vom IT-Partner Ihres Vertrauens durchgeführt werden.

Ja, auch Außenbereiche können mit speziellen Antennen abgedeckt werden.

Ja, dies ist auf Wunsch möglich.

Nein, SuedtirolSpot ist komplett werbefrei. Auch die bei der Registrierung angegebenen Nutzerdaten können nur mit der ausdrücklichen Zustimmung des Users für Werbezwecke verwendet werden.

Dies steht dem Standortbetreiber frei. Beachten Sie aber bitte, dass dies aus Ihren Datenschutz-Bestimmungen hervorgehen muss.

Grundsätzlich erscheint bei jedem Zugriff zuerst die Login-Seite, unabhängig davon welche Internetadresse der Nutzer aufrufen möchte. Die anschließend angezeigte Seite (Landing Page) kann hingegen von Ihnen festgelegt werden. Wird keine Landing Page bestimmt, wird nach dem erfolgten Login die ursprünglich vom Nutzer eingegebene Seite aufgerufen.

Ja, alle unsere Systeme sind in unser Monitoring-System eingebunden und werden ständig auf Erreichbarkeit und Funktionsstatus überwacht.

Ja, alle SuedtirolSpot-Geräte verfügen während der gesamten Vertragszeit über eine Austauschgarantie. Hiervon ausgenommen ist das Produkt SuedtirolSpot Zero. Hier beträgt der Garantiezeitraum für Repeater und Hauptgerät 1 Jahr.

SuedtirolSpot ist rechtskonform. Sollten Sie als Standortbetreiber Anfragen von der Postpolizei erhalten, können Sie diese uns weiterleiten und wir kümmern uns anschließend um die Weitergabe der entsprechenden Protokolle an die Postpolizei. Für jene, die polizeiliche Anfragen grundsätzlich vermeiden wollen, haben wir einen zusätzlichen Dienst im Angebot: SuedtirolSpot tritt als Inhaber Ihres Internetanschlusses auf, somit gehen eventuelle Anfragen von Seiten der Postpolizei direkt an SuedtirolSpot.

Ja, hier wird zwischen vier Limitierungen unterschieden:

  1. Nutzungsdauer
    Die Nutzungsdauer unterliegt immer einer Beschränkung. Erfolgt die Registrierung per SMS, liegt diese bei einem Jahr, d. h. die Zugangsdaten sind ab dem Zeitpunkt des ersten Logins für ein Jahr gültig, unabhängig davon ob das Internet verwendet wird oder nicht.
    Werden die Zugangsdaten vom Betreiber ausgehändigt, kann dieser selbst zeitliche Beschränkungen festlegen. Dieser hat die Wahl zwischen folgenden vordefinierten Zeiten:
    15 Minuten, 30 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, 3 Tage, 1 Woche, 1 Monat, 3 Monate, 5 Monate, 1 Jahr.
    Der Zeitraum beginnt jeweils mit dem ersten Login und ist unabhängig von der tatsächlichen Nutzung.
  2. Datenverkehr
    Der Standortbetreiber hat die Möglichkeit, das Datenvolumen pro Nutzer für einen bestimmten Zeitraum zu beschränken. Sobald das Datenvolumen ausgeschöpft ist, wird die Geschwindigkeit bis Ablauf des Zeitraums reduziert.
  3. Fair-Use-Prinzip
    Ein SuedtirolSpot-Netzwerk steht immer mehreren Nutzern zur Verfügung. Es ist deshalb wichtig zu gewährleisten, dass allen Nutzern eine Verbindung in angemessener Qualität zur Verfügung steht. Aus diesem Grund werden, basierend auf der Analyse des Nutzungsverhaltens der User, verschiedene Beschränkungen aktiviert, sollte ein Nutzer das Netz erheblich beanspruchen. Verbraucht ein Nutzer also ein sehr hohes Datenvolumen, wird die Geschwindigkeit seiner Verbindung reduziert, damit anderen Nutzern eine höhere Bandbreite zur Verfügung steht.

    Zudem wird jeder Nutzer nach einer Inaktivität von 10 Minuten (kein Datenverkehr) automatisch vom System abgemeldet. Für einen wiederholten Zugriff ist ein neuerlicher Login erforderlich.
Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität sowie zur Webanalyse. Dabei kommen auch Drittanbieter-Cookies zum Einsatz. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Infos